AG DIGITAL – „Gemeinsam ins digitale Netz“


Seit der Gründung der „Agenda Älterwerden“ in Emsdetten ist die Zahl der aktiven Gruppen ständig gewachsen. Das „jüngste Kind“ möchte „digitalen Späteinsteigern“ in Emsdetten die Welt der ‚Bits und Bytes‘ näherbringen. Dazu haben im Dezember 5 Mitglieder der Agenda Älterwerden die AG Digital als "Gemeinsam ins digitale Netz" gegründet.

Für persönliche Kontakte mit anderen Menschen reicht vielen Menschen meist das Telefon oder Handy aus. Schließlich kann man sich ansonsten mit Freunden, Bekannten und Familie direkt treffen. In der derzeitigen allgemeinen Situation ist das leider nicht möglich. Deshalb wurde nach Alternativen für die Kommunikation im privaten und öffentlichen Bereich gesucht. Eine Möglichkeit für digitale Treffen, wie z.B. Schulungen, Tagungen und Kurse bieten sog. Videokonferenzen. Ein Programm, mit dem einfach und auch mit einer größeren Zahl von Teilnehmern Videokonferenzen durchgeführt werden können, ist „Zoom“. 

Da dieses Programm u.a. auch von der Stadt Emsdetten und der VHS genutzt wird, hat sich die AG Digital zunächst darauf konzentriert, die Seniorinnen und Senioren in Emsdetten mit der Handhabung und Nutzung dieses Programms vertraut zu machen. Damit soll erreicht werden, dass dieser Personenkreis nicht nur an öffentlichen digitalen Veranstaltungen teilnehmen, sondern die Möglichkeiten der Videokonferenz auch im privaten Bereich nutzen kann, z.B. für Kontakte mit Freunden und Bekannten oder entfernt wohnender Familie.

Inzwischen haben sich 12 Einsteiger, die sich von AG-Digital-Mitgliedern in „Zoom“ haben schulen lassen, zu einem Erfahrungsaustausch im virtuellen Zoom-Meeting getroffen. Die Teilnehmer berichteten über ihre Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit Zoom und wieweit noch Schulungsbedarf besteht. Erfreulich, dass die meisten der „Zoom“-Schüler*innen inzwischen sehr gut mit diesem Medium umgehen können und teilweise sehr positive Erfahrungen mit privaten und öffentlichen Videokonferenzen (z.B. Yoga- und Sportkursen) gemacht haben. 

Die Schulungen in „Zoom“ sollen aber nur den Anfang darstellen. Die bereits vor

„Corona“ begonnenen Handykurse z.B. mit Schülern der Geschwister-Scholl-Schule

bleiben weiter im Fokus der Mitglieder der AG und werden sicher sehr bald wiederaufgenommen werden, wenn es die allgemeine Situation wieder zulässt.

Die Mitglieder der AG Digital stehen gern mit Rat und Tat bereit, wenn es darum geht, sich in die digitale Zukunft einzuarbeiten. 

 

Wer also Interesse hat, mehr über das Programm der AG Digital zu erfahren, kann sich gern telefonisch bei den Mitarbeiterinnen der Stadt Emsdetten Gerlinde Amsbeck (Tel. 922-251) oder Martina Schattke (Tel. 922-218) oder per Mail unter Gerlinde.Amsbeck@emsdetten.de oder Martina.Schattke@emsdetten.de melden. 

Außerdem stehen die Mitglieder der AG Digital gern als Ansprechpartner zur Verfügung (Gerd Endemann: gendemann454@gmail.com, Klaus Hagemeister: klaus@hagemeister-emsdetten.de, Hans-J. Leo Jesse: hj.jesse@gmx.com, Günther Sievers:gs-emsdetten@t-online.de und Josef Teupe: JuR-Teupe@web.de).

Für Fragen rund um die Agenda stehen im Rathaus Gerlinde Amsbeck (Tel. 922 251) und Martina Schattke (Tel. 922 218) gern zur Verfügung. Martina Schattke ist außerdem montags (15 – 17 Uhr) und donnerstags (10 – 12 Uhr) persönlich in der EMS 8 anwesend. Informationen zu aktuellen Veranstaltungsterminen gibt es auch im Schaufenster der EMS 8, auf der Internetseite www.emsdetten.de/agenda-aelterwerden.de sowie regelmäßig in der örtlichen Presse.