Dirk Kersting über den TV Emsdetten

Der TV Emsdetten bewegt sich von A bis Z

In den letzten Wochen machte ein Wort in Emsdetten die große Runde: „TVE-Campus“, was nichts anderes bedeuten soll, als dass sich der TV Emsdetten 1898 e.V. eine Zentralisierung  seiner aktuell angemieteten Sportstätten wünscht. Die damit verbundenen Vorteile und Synergieeffekte liegen auf der Hand. Eine optimalere Raumaufteilung in einem energetisch optimalen Gebäude sorgt für Nachhaltigkeit bei der Heiz- und Wasserversorgung. Auch die immer teurer werdenden Stromkosten könnten so durch moderne Ideen umweltfreundlich und zukunftsträchtig minimiert werden.

 

Ebenso kann durch zentrierte und größere Räumlichkeiten den Mitgliedern eine deutliche angenehmere und gesundheitlich sichere Atmosphäre geboten werden. Zudem könnte so der Personaleinsatz zur Betreuung der Gesundheitsflächen verbessert werden. Alle Trainer*innen auf den Trainingsflächen und in den Rehabilitationskursen können eine hochqualifizierte Ausbildung nachweisen, die durch ständige Fort- und Ausbildungen stets auf den neusten Ständen gehalten wird.

 

Der TVE Vorstand hat in den letzten Wochen die Idee des „TVE-Campus“ den Parteien, der Verwaltung, dem Stadtsportverband und auch internen Gremien vorgestellt. Neben der ausschließlich positiven Resonanz haben Stefan Akamp als Vorstandsvorsitzender und Präsident Dirk Kersting aber auch festgestellt, dass vielen Personen die enorm große Vielfalt des mit Abstand größten Emsdettener Sportvereins nicht bekannt ist. Mit knapp 5.000 Mitgliedern startete der TV Emsdetten ins Jahr 2020 und war damals ungefähr fünfmal größer als der zweitgrößte Sportverein in Emsdetten. Diese Tatsache unterstreicht den Slogan: „Der sportive Stadtteil“ eindrucksvoll.

 

Aber neben den fast 5.000 Mitgliedern beeindruckte viele Politiker auch die beeindruckende Zahl, dass ungefähr 10 % der Mitglieder sich ehrenamtlich beim TV Emsdetten einbringen. Eine Tatsache, auf die die Verantwortlichen zu Recht Stolz sind. Sich ehrenamtlich zu engagieren ist in der heutigen Zeit leider nicht mehr selbstverständlich. Auch der TV Emsdetten könnte in vielen Bereichen noch weitere Ehrenamtliche Unterstützer gebrauchen, trotzdem bildet die Anzahl der Ehrenamtlichen schon eine größere Gruppe, als viele Sportvereine an Mitgliedern führen.

 

Allen Emsdettenern bietet der TV Emsdetten ein Sportangebot von A (wie Anfängerschwimmen) bis Z (wie Zumba). Gleichzeitig bedient der TV Emsdetten alle Altersgruppen und fühlt sich als generationsübergreifender aktiver Sportverein. Vom Geburtsvorbereitungskurs in Kooperation mit Hebammen bis zur Sturzprophylaxe oder Sitzgymnastik bietet die Turnvilla an der Kolpingstraße allen Generationen eine sportliche und gesellschaftliche Heimat. Dabei sieht der TV Emsdetten seine Kompetenz im Sport und Gesundheitsbereich. Hier kann der Turnverein Emsdetten 1898 e.V. mit Kompetenz und Ideen überzeugen.

 

Auch deshalb bestehen Kooperationen mit vielen Emsdettener Kindergärten. Zertifizierte Bewegungskindergärten werden vom TV Emsdetten betreut und fachlich unterstützt. Ebenso ist der TVE an allen Grundschulen mit Bewegungsangeboten vor Ort. Zudem dürfte der TV Emsdetten wohl als einziger Sportverein Träger des gebunden Ganztages an einer weiterführenden Schule sein. Hier wird der TV Emsdetten jährlich als Vorzeige-Projekt von der Bezirksregierung genannt. Der TV Emsdetten übernimmt hier vielschichtige gesellschaftliche Aufgaben, wovon auch Nicht-Mitglieder profitieren. Der TV Emsdetten bewegt also nicht nur in den klassischen Sportarten wie Handball, Basketball, Volleyball oder Badminton.


Auszug aus dem Sportangebot des TVe

Aerobic Kindersport
 AquaFitness Leichtathletik
Ausgleichssport NRW kann Schwimmen
Badminton Parcours
Basketball Präventionskurse
Bogensport Psychomotorik
Eltern-Kind-Turnen Rehabilitationssport
Feriensport Rollstuhlsport
Free-Athletics Rücken-Fit
Geräteturnen Schwimmen
Gesundheitssport Sitzgymnastik
Group Fitness Sporteln
Handball UFW
Indoor-Cycling Volleyball
Karate-Do Yoga